Auszeichnung für die „Wilden Weiden Taubergießen“

Am 22.07. wurde das Projekt „Wilde Weiden Taubergießen“ der Gemeinde Kappel-Grafenhausen als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Zusammen mit den anderen Projektpartnern erhielt dabei auch die Gourmandiserie eine Auszeichnung und Urkunde. Im Rahmen der feierlichen Übergabe der Projekturkunden würdigte der Landrat des Ortenaukreises, Frank Scherer, das Projekt Wilde Weiden als überregional ausgesprochen bedeutsames integratives Naturschutzprojekt. Mit der Wiederbelebung einer vielfältigen Weide-Kulturlandschaft und der engen Zusammenarbeit von Gemeinde, Tierhalter, Landschaftserhaltungsverband des Ortenaukreises, Fachbehörden und nicht zuletzt Vermarktern setzt dieses Projekt in vielerlei Hinsicht Maßstäbe. Die Begeisterung über die ersten deutlich sichtbaren Erfolge des Projektes war bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Festveranstaltung zu spüren.

 

 

Zum Projekt „Wilde Weiden“

 

Seit April 2015 pflegt eine Salersrinderherde im Auftrag des Naturschutzes das Gelände und simuliert die älteste und naturnahste Form der Grünlandnutzung. Die Idee ist, die Kulturlandschaft im Naturraum Taubergießen durch Beweidung wieder in eine Naturlandschaft zurückzuführen.

 

Mehr Infos: www.wildeweiden-lev.de

 

 

Echte Kulturlandschaftspflege mit Messer und Gabel

 

Für unsere Fertiggerichte im Glas verarbeiten wir vornehmlich Produkte aus unserer Region Freiburg, Kaiserstuhl und der Ortenau. Diese bereiten wir frisch vom Erzeuger schonend und ohne Konservierungsstoffe zu. So auch unsere Produkte mit Fleisch der Salersrinder der „Wilden Weiden“. 

 

Wir freuen uns, Ihnen bald leckere Wilde-Weiden-Gerichte der Gourmandiserie auch in unserem Shop anbieten zu können.